Blog des Quartiersmanagements Oberhausen-Mitte

Nachbarschaftsgarten - 11.05.2012  23:21

Die Gärtner/innen legen los!

Innerhalb weniger Tage haben sich bereits 15 Gärtner/innen registriert. Diese erhalten erhalten Zugang zum Nachbarschaftsgarten (Schloss), haben ein Stück Beet für sich abgesteckt und können nun beginnen zu gärtnern.
Strom und Wasser stellt freundlicher Weise die Kirche zur Verfügung, wobei es mit dem Wasseranschluß in den ersten Gartenwochen noch einige Probleme gab und nur selten Wasser floß. Nun sind alle Leitungen dicht, ein Zähler, eine Zeitschaltuhr ist eingebaut und es kann nun abends gegossen werden.
Die Gärtner haben Mobiliar (Bierbänke, etc.) und Geräte (Rasenmäher) zur Verfügung gestellt und bereits das überfällige Rasenmähen selbst in die Hand genommen.
Als nächsten soll ein Grillplatz, ein Sitzplatz mit Pergola sowie ein Geräteschrank entstehen.
Aufgrund der anhaltenden Nachfrage werden wohl auch bald neue Beete angelegt werden müssen - die "Schule in der Werkstatt" ist dazu bereit!

Nachbarschaftsgarten - 09.05.2012  22:54

Hochbeete werden angelegt

Nachdem die Städtische Lenkungsgruppe am 28. April "Grünes Licht" für das Projekt Nachbarschaftsgarten gegeben hat, konnte es losgehen:
Banner mit einer Einladung zum Mitmachen wurden an den Bauzaun gehängt und es konnte mit der Anlage von Hochbeeten begonnen. Vom Gartenamt wurden bereits 3 Hänger Weidenschnitt zur Verfügung gestellt.

Unter Leitung der "Schule in der Werkstatt" schaffte es eine 8. Klasse der Löweneckschule innerhalb eines Vormittags 24 laufende Meter Hochbeet zu errichten.
Nachdem die Lage der Beete abgesteckt war, wurden Stahlstangen in den Boden geschlagen, zwischen denen mit Weiden Seitenwände geflochten wurden. Zum Schluß wurde die Konstruktion mit Flies ausgeschlagen, um ein Ausspülen der Erde zu verhindern.

Wenige Tage später kam eine große Humuslieferung des Gartenamtes.
Schon am Tag des Hochbeetbaus kamen zahlreiche neugierige Anwohner/innen auf das Gelände. Einige trugen sich sofort in die Litse der Gärtner/innen ein und belegten "ihren" Beetabschnitt.

Bildungshaus Löweneckschule - 03.05.2012  23:34

Ein Raum zum Tanzen

In den Planungswerkstätten formierte sich eine kleine Gruppe von Mädchen und Jungen, deren Leidenschaft das Tanzen ist und die Interesse an einem Tanzraum haben. In der Gruppe wurde die im Modell entwickelten Ideen konkretisiert, der Zeitplan festgelegt und eine Ausstattungsliste aufgestellt.
Regelmässig Mittwochs treffen sich Gruppenmitglieder nach der Schule zum Bauen. Zunächst wurde gestrichen und die Beleuchtung montiert. Nun muss noch der ein wandfüllender Spiegel sowie eine Verdunklung montiert werden und die Musikanlage beschafft werden. Ein Schrank konnte aus dem Fundus der Schule beschafft werden.
Seit Anfang Mai bietet der Stadtjugendring jeden Freitag einen Tanzkurs im Raum an, der mittlerweile gut besucht wird.


Bildungshaus Löweneckschule - 22.03.2012  17:02

Projektpartner treffen sich zum Pressegspräch

Anlässlich der Vertragsunterzeichnung in Gegenwart von Schul- und Bildungsreferent Hermann Köhler trafen sich die derzeitigen Projektpartner zu einem Pressegespräch, bei dem auch die bisher beteiligten Jugendlichen ihre Wünsche der Presse vorstellen konnten.

Projektpartner/innen:
- Löweneck-Schule, Frau Schellenbauer
- Stadtteilmütter, Frau Cakmak
- Stadtjugenring, Frau Fischer und Herr Jesske
- Frere-Rocher-Kinderzentrum/ Ki.E.S.: Herr Rothbucher
- Kinderschutzbund: Frau Crestani, Herr Ecker
- Quartiersmanagement Oberhausen-Mitte: Herr Weber-Ebnet
- Referat 4 Bildung und Schule: Herr Maciol

Bildungshaus Löweneckschule - 15.03.2012  21:31

Planungswerkstätten

Alle an der Nutzung interessierten haben die Möglichkeit ihre Nutzungswünsche und räumlichen Ideen einzubringen. Dabei geht es um kurzfristige und vorübergehende Nutzungen und um eine langfristiges Nutzungskonzept, das auch die räumliche Situation in der gesamten Schule betrachtet.
Die Planungswerkstatt läuft für alle Teilnehmer/innen in gleichen Schritten ab:
1. Sammeln von Tätigkeiten und Nutzungen, die die Teilnehmer sich in den Räumen wünschen auf Karten
2. Darstellung der Atmosphäre, Stimmung im Raum (Farbe, Licht, Material) in einer Collage
3. Räumliche Zuordnung im maßstäblichen Modell (1/20)

07. März: Gruppe türkischer Mädchen mit Mitarbeiter/innen des Stadtjugendrings



Nutzungswünsche:
- "Chillecke": türkisch, mit vielen Kissen, rot/ dunkel (Zimmer 4)
   Musik hören, chillen, ...
- Tanzen
- kleine Küche mit Bar und Tisch zum gemeinsamen Essen (Gang)
  Kaffee kochen, kleine Speisen zubereiten
- Fitnessraum (Zimmer 3)
 
 

15. März: Müttergruppe von Ki.E.S.



Nutzungswünsche:
- Treffpunkt für Eltern mit Kindern, Großeltern (Zimmer 4)
  kaffetrinken, ausruhen, gemütl. zusammensutzen, handarbeiten und basteln
- Spielecke für Kinder
  basteln, Malen, Lego
- gemeinsam Kochen und Backen
- bei schönem Wetter im Pausenhof

20. März: Jugendliche der Löweneckschule (Schulsozialarbeit)



Nutzungswünsche:
- Tanzstudio (Raum 4)
   - viel Platz und glatte rBoden (vorhanden)
   - gestaltete Wand (Abstrich, Graffity)
   - Vorhang (Verdunklung)
   - Licht (Effektbeleuchtung an der Wand)
   - Musikanlage (Ghettoblaster)
   - Schrank mit absperrbaren Fächern (für private Gegenstände)
   - Sofa o.ä.
- Raum für Computerspiele (Teamspiele) und Filme
   - Sofa über die gesamte Raumbreite (Spieler und Zuschauer)
   - weicher Bodenbelag (Sitzen)
   - großer Monitor oder Leinwand/ Beamer
   - abschliessbare Kommode für Computer/ Playstation/ X-Box
- Schülercafé
   - Küchentheke
   - Spieleschrank
   - große Tische (Spielen, Basteln, Essen, ...)
   - Wechselrahmen für Bilder
   - Sofa

21. März: Lehrer/innen der Löweneckschule



Nutzungswünsche:
- Aufenthaltsraum für Schüler/innen
  (flexibel, gemütlich, für Pause/ Zwischenstunden/ Gruppenarbeit, Rückzug)
- Toiletten renovieren
- Eingangsbereich verschönern, einladend gestalten
- Pausenhof in Gemeinschaftsaktion gestalten
  (Sitzmobiliar, Mosaikschlange, Bodenspiele, Spieltafeln, ...)

Quartiersmanagement
Oberhausen-Mitte





Quartiersmanagement
im Auftrag der Stadt Augsburg,
Stadtplanungsamt

Heike Skok, Jan Weber-Ebnet

0821/ 4550268
0179/2331232
kontakt@oberhausen-mitte.de

Dienstag, von 14:00 - 17:00
im Familientreff Emilienstraße 2
sowie nach Vereinbarung
im Schulcafé Löweneckschule


Arbeitsgemeinschaft
Urbanes Wohnen
entwickeln planen kommunizieren